29. 04. 2013

Kauf von Gemeindewohnungen möglich machen

ÖVP will Wohnraum schaffen und leistbares Wohnen ermöglichen - AK lässt eigenes Konzept für mehr Wohnraum vermissen.

Wir wollen ein Volk der Eigentümer ermöglichen. Dazu braucht es auch eine Offensive, die den Kauf von Gemeindewohnungen zulässt, erklärt ÖVP-Wohnbausprecher Johann Singer und verweist auf das Beispiel Großbritannien: 'Dort gibt es bei Sozialwohnungen das so genannte 'Right to buy'. Nach fünf Jahren hat man das Recht, die Wohnung zu einem günstigen Preis zu erwerben, was auch gerne angenommen wird. So wird Wohnen in den eigenen vier Wänden zu leistbaren Preisen ermöglicht.

Die ÖVP will Wohnraum schaffen und leistbares Wohnen ermöglichen. 'Dazu gehört auch die Überprüfung der Einkommensverhältnisse von Gemeindebaubewohnern - so wie es im SPÖ-regierten Salzburg bereits 2006 eingeführt wurde', sagt Singer, der klarstellt: 'Wer in einer Sozialwohnung wohnt, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Wenn sich die finanzielle Situation der Bewohner verbessert, ist es nur fair, die Miete anzupassen oder eine Kaufoption zu eröffnen. So schaffen wir leistbaren Wohnraum für alle Österreicherinnen und Österreicher.' Im Gegenzug versuchen SPÖ und AK durch ihre Versteifung auf die Zweckwidmung von Wohnbaugeldern davon abzulenken, dass sie in puncto Wohnen nichts vorzuweisen haben. 'Die Zweckwidmung allein ist nicht die Lösung! Ziel muss es sein, Österreich zum Land der Eigentümer zu machen. Denn nichts schafft so viel Sicherheit wie die eigenen vier Wände', so Singer abschließend.

Sprechtage

Im Bezirkssekretariat der OÖVP Steyr Land nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 07252 53164

Regierungsprogramm der XXV. Gesetzgebungsperiode


Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.