02. 04. 2014

Regierung setzt Maßnahmen für Aufbruch am Wohnungsmarkt

Zusätzliche Gelder für geförderten Wohnbau von Bund an Länder – Weitere Mittel durch Investitionen von Gewinnfreibeträgen in Wohnbauanleihen

"Wohnen muss wieder leistbarer werden. Deshalb setzt die Regierung wichtige Impulse für einen Aufbruch am Wohnungsmarkt", unterstreicht ÖVP-Wohnbausprecher Johann Singer. Neben den bereits bekannten Maßnahmen, wie zum Beispiel Investitionen in thermische Sanierung, hat die Regierung ein Offensivpaket für mehr leistbaren Wohnraum in Österreich geschnürt. Die Offensivmaßnahmen beinhalten zusätzliche Mittel, die den Bundesländern vom Bund für den Bau geförderter Wohnungen zur Verfügung gestellt werden. "Die Regierung hat heute bestätigt, dass Gelder vom Bund in den Jahren von 2015 bis 2018 den Ländern zur Verfügung gestellt werden. Diese Mittel sollen ausschließlich für die Schaffung von neuem Wohnraum genutzt werden. Ein wichtiger Schritt für leistbares Wohnen in Österreich", betont der ÖVP-Abgeordnete, und weiter: "Zudem ist im Abgabenänderungsgesetz festgelegt, dass der Gewinnfreibetrag von Unternehmen im Rahmen von Investitionen in Wohnbauanleihen abgesetzt werden kann. Diese Maßnahme bildet einen weiteren wichtigen Impuls, der den Wohnbau in Österreich ankurbelt. Wir als Volkspartei wissen, wo der Schuh drückt und werden nicht locker lassen in unseren Bemühungen, mehr leistbaren Wohnraum zu schaffen", so Johann Singer abschließend. 

Sprechtage

Im Bezirkssekretariat der OÖVP Steyr Land nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 07252 53164

Regierungsprogramm der XXV. Gesetzgebungsperiode


Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.