07. 03. 2013

Schaffung von Eigenheim als wichtiger Wirtschaftsfaktor

Am ersten Wochenende im März fand traditionell die Energiesparmesse in Wels statt. Rund 100.000 Besucher informierten sich bei der größten Bau- und Energiemesse Österreichs über die neuesten Trends. Im Bereich Energie gab es die stärkste Nachfrage auf dem Gebiet der Photovoltaik sowie Heiztechnik. Die Themen Neubau, Sanierung und Renovierung standen hingegen im Bausektor im Fokus der Besucher. Der Bezirk Steyr Land war mit zahlreichen Firmen ebenso auf der diesjährigen Messe vertreten. Nationalrat Johann Singer, gleichzeitig auch Wohnbausprecher der ÖVP, nutzte bei einem Besuch die Gelegenheit sich im persönlichen Gespräch mit den Ausstellern über die aktuelle Situation sowie zukünftige Herausforderungen auszutauschen.

Grundsätzlich zeigten sich die Firmenvertreter mit der bisherigen Geschäftsentwicklung sowie dem Besuch der Energiesparmesse durchaus zufrieden. Insbesondere der Bereich Neubau, verbunden mit der Schaffung eines Eigenheims, hat für die Unternehmen einen wichtigen Stellenwert. „Im Gespräch mit den verschiedenen Firmen zeigte sich, dass bei einem Hausbau oder einer Generalsanierung viele unterschiedliche Branchen profitieren. Dieser Sektor ist zu einem wichtigen regionalen Wirtschaftsfaktor geworden. Daher sind Förderungen gerade in diesem Bereich sinnvoll“, unterstreicht Singer. So hat, laut Auskunft der Unternehmen, die neue Förderoffensive bei der thermischen Sanierung bereits eine positive Wirkung auf die Nachfrage. Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. Förderungsfähig sind die Dämmung von Außenwänden und Geschoßdecken, die Erneuerung von Fenstern und Außentüren sowie die Umstellung von Heizungssystemen auf erneuerbare Energieträger.

Foto:...zu Besuch am Stand der Firma Solarfocus.

Sprechtage

Im Bezirkssekretariat der OÖVP Steyr Land nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 07252 53164

Regierungsprogramm der XXV. Gesetzgebungsperiode


Newsletter

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.